CREATING REALISTIC TRAINING ENVIRONMENTS

Das spektakuläre BSL-Erlebnis der Sicherheitsregio Gelderland-Süd informiert die Öffentlichkeit über Maßnahmen für eine brandsichere Wohnung

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Entwicklung des RedAlert haben sich das Team von Brandsicheres Leben und des 24-Stunden-Bereitschaftsdienstes der Feuerwehr Nimwegen und FireWare erneut zusammengetan, um ein spektakuläres Erlebnis zum Thema Brandsicheres Leben (BSL) zu realisieren. Ein vorhandener Einsatzleiter-Container der Sicherheitsregio Gelderland-Süd wurde in ein schönes neues Informationsfahrzeug umgebaut: „Das Haus der Familie Van der Werf“.

 Im „Haus der Familie Van der Werf“ wird die Öffentlichkeit anhand von Erlebnissen über das Thema Brandschutz informiert. Darüber hinaus besteht ein Anreiz, Maßnahmen zu ergreifen, um das eigene Zuhause brandsicher(er) zu machen. Besonderes Augenmerk wird auf die Zweckmäßigkeit des Schließens von Innentüren, der Erstellung eines Fluchtplans und der Installation von Rauchmeldern gelegt. Auf diese Weise wird ein aktiver Beitrag zur Mission der niederländischen Feuerwehren geleistet: weniger Brände, weniger Schäden und weniger Opfer!

Fluchterlebnis in einer „echten“ Wohnung

Die Besucher haben drei Minuten Zeit, um durch das Haus zu gehen. In diesen drei Minuten suchen sie nach möglichen (brand-)gefährlichen Situationen. Die Geschichte beginnt in einem gepflegten Küchenbereich, der mit allen Möbeln und Geräten ausgestattet ist, die Sie dort erwarten können. Es gibt eine echte Waschmaschine, einen Kombiofen und eine Küche. Alles ist an die Größe des Containers angepasst.

Auf den ersten Blick scheint im Haus nicht viel los zu sein. Sobald die Besucher jedoch die Tür zum nächsten Raum öffnen, betreten sie den heftig ausgebrannten Teil des Hauses. Der Boden ist verbrannt, die Wände sind beschädigt, es ist dunkel und warm, als wäre das Feuer vor nicht allzu langer Zeit erloschen. Dieses Erlebnis wird durch das Dekor, Licht, Ton, Geruch und Rauch unterstützt. Auf diese Weise werden alle Sinne stimuliert.

Die Tatsache, dass das Erlebnis drei Minuten dauert, ist eine sehr bewusste Entscheidung. Es ist die tatsächliche Zeit, in der Menschen vor einem Wohnungsbrand fliehen müssen. Die verbleibende Zeit der Besucher wird im Boden mit einem LED-Streifen angezeigt. Nach dem Erlebnis von drei Minuten ist die Wohnung so verraucht, dass eine sichere Flucht immer schwieriger wird. Draußen am Eingang zeigt eine Ampel automatisch an, ob das Aufklärungsfahrzeug bereit ist, dass der nächste Teilnehmer es betreten kann.

Daten sammeln

Beim Gang durch das Haus wird den Teilnehmern eine Sicherheitsbotschaft vermittelt. Diese Botschaft regt zum Nachdenken und Handeln an. Im Anschluss können die Besucher Fragen zum Gesehenen und Erlebten sowie zum Thema „Sicher fliegen“ beantworten. Dies tun sie an einer der vier mobilen Säulen, die im Abstand voneinander im Freien aufgestellt werden können. Die Mitarbeiter der Feuerwehr Gelderland-Süd sind anwesend, um die Besucher mit weiteren Informationen zu versorgen. Mit den gesammelten Daten lassen sich BSL-Aktionen der Sicherheitsregio noch besser organisieren.

Maximaler Einsatz auf Co-Creation

Die Realisierung von Das Haus der Familie Van der Werf kann zu Recht als Co-Creation bezeichnet werden. FireWare hat sich um das Design und das Inszenierungsmaterial gekümmert. Die am Bau beteiligten Mitarbeiter der Sicherheitsregio übernahmen dann die Anpassung des Containers und die eigentliche Realisierung. Dies hat sich natürlich positiv auf die Investitionssumme ausgewirkt!

Sehen Sie sich das Video an

GRUNDWERTE

Inspirierend zusammenarbeiten

Kreativ

Zuverlässig

Nachhaltig

Authentisch

Exzellent