CREATING REALISTIC TRAINING ENVIRONMENTS

Ausbildung

FireWare kann sich ohne Zweifel Marktführer auf dem Gebiet von Inszenierungstrainings in der Rettungsdienstbrache nennen. Mit einer Kombination aus Theorie und praktischen Übungen wird Ihnen ein insgesamt erfrischender Blick auf das Inszenieren vorgestellt.

Bei Ihnen oder bei uns

In Wieringerwerf haben wir einen gut ausgestatteten Schulungsstandort. Der Theorieraum ist mit sämtlichem Komfort ausgestattet, und der Praxisraum bietet die Möglichkeit zum Aufbau verschiedener Szenarien. Die Anmeldung kann individuell erfolgen; werfen Sie hierfür einen Blick auf die Trainingsdaten.

Gruppen bis maximal 8 Personen können ebenfalls in Wieringerwerf teilnehmen, aber auch an Ihrem Standort. Die Gruppengröße beträgt dann maximal 8 bis 16 Personen. Daten hierzu werden nach Rücksprache festgelegt. Dies kann auch am Wochenende oder in den Abendstunden.

GRUNDTRAINING INSZENIEREN I

Das Grundtraining Inszenieren I ist das meist gebuchte Training. Erlernen Sie die Grundtechniken des Inszenierens und stellen Sie am Ende des Tages selbst eine Übung auf!

  • Das ideale Grundtraining für das Inszenieren eines Brandes oder Unfalls.
  • Für alle, von wenig bis sehr erfahren, die Verantwortung tragen für das Aufstellen einer Übung.
  • Beherrschen Sie nach nur einem Training alle Grundtechniken.
  • Üben Sie mit Hilfe eines umfangreichen Pakets mit Übungsmaterialien.

Das niedrigschwellige Training ist speziell für Menschen bestimmt, die beim Aufstellen einer Übung einbezogen sind. Nach einem theoretischen Teil wird ausgiebig praktisch geübt! Am Ende des Trainings beherrschen Sie die Grundtechniken und können Sie selbst eine realistische Übung aufstellen und einen Brand oder Unfall inszenieren.

FOLGETRAINING INSZENIEREN II

Das Folgetraining Inszenieren II bietet Ihnen die Chance Ihre Inszenierungskenntnisse weiter zu vertiefen. Ein Zeitraum von 6 Monaten wird empfohlen, um die neu erworbenen Kenntnisse aus dem Basic Staging Training I zu üben, bevor Sie mit dem Advanced Staging Training II fortfahren.

  • Das ideale Training nach der Absolvierung von Teil I.
  • Für alle, die extra Tipps und Tricks mit vielen Praxisbeispielen erhalten möchten.
  • Als Weiterführung des Grundtrainings.

VERTIEFUNGSTRAINING INSZENIEREN III

Das Vertiefungstraining Inszenieren III behandelt die Problematik bei größeren Übungen und Inszenierungen. Dieses Training ist vollständig auf die Vorbereitung einer Übung ausgerichtet. Eine vollkommene Beherrschung des Grundtrainings Inszenieren I und des Folgetrainings Inszenieren II wird angenommen.

Sie erhalten einen umfassenden Theorieunterricht, bei dem der Schwerpunkt beim Organisieren der Inszenierung, dem Gegenspiel und dem Steuern der Inszenierer vor, während und nach der Übung liegt. Sie lernen ein Szenario von Anfang bis Ende zu durchdenken, inklusive der fachinhaltlichen Lernzielen und den verschiedenen möglichen Endergebnissen.

Schließlich werden Sie selbst einige Übungen vorbereiten. Diese Übungen enthalten interaktive, dynamische und statische Elemente. Die Ausarbeitungen werden im Anschluss besprochen. Jeder Teilnehmer bringt zu diesem Zweck einen Laptop mit Office-Paket mit.

  • Das ideale Training zur Perfektionierung Ihrer Inszenierungskenntnisse.
  • Anknüpfung fachinhaltlicher Lernziele an Ihr Szenario.
  • Vollständig theoretisch ausgerichtet.

LERNZIELE

  • Die Grundbegriffe rund ums Inszenieren.
  • Inszenierungsströmungen benennen und erkennen.
  • Die richtige Inszenierungsmittel wählen.
  • Eine Rauchmaschine benutzen und anwenden.
  • Einfache RSTF (Rauch, Strömung, Temperatur, Flammenfront) -Signale mit einer Rauchmaschine simulieren.
  • Kleine (BH - Betriebshelfer) Vorfälle simulieren.
  • Eine Geräuschquelle benutzen.
  • 4 Arten der Flammensimulation I: die Grundlage.
  • UGS (Unfall Gefährliche Stoffe)-Vorfälle I: Simulieren mit Haus-Garten-und-Küchenmitteln.
  • Aktive und interaktive Bedienung von Inszenierungsmaterialien.

LERNZIELE

  • Kurz die theoretischen Kenntnisse aus Teil I auffrischen.
  • Umfassende RSTF (Rauch, Strömung, Temperatur, Flammenfront)-Signale mit einer Rauchmaschine simulieren.
  • 4 Arten der Flammensimulation II: große Brände.
  • UGS (Unfall Gefährliche Stoffe)-Vorfälle II: Simulieren mit Haus-Garten-und-Küchenmitteln.
  • Opfer und Puppen bei einer Übung einbeziehen.
  • Interaktives und dynamisches Inszenieren.
  • Arbeiten unter Zeitdruck: eine gute Vorbereitung

LERNZIELE

  • Vorbereiten einer (großen) Inszenierung.
  • Szenario von Anfang bis Ende durchdenken.
  • Dynamisches Inszenieren: komplexere Übungen.
  • Interaktives Inszenieren: Antizipieren auf die Art und Weise des Einsatzes bei einer Übung.
  • Gegenspiel: aufstellen, organisieren und steuern.
  • Analysieren der Wechselwirkung zwischen dem Übungsziel, der Inszenierung und dem dynamischen Inszenieren.

 

GRUNDWERTE

Inspirierend zusammenarbeiten

Kreativ

Zuverlässig

Nachhaltig

Authentisch

Exzellent